BGN Berufsgenossenschaft Nahrungs­mittel und Gastgewerbe
Abstimmung per Handhebung in einer Sitzung

Selbstverwaltung

Vorstand und Vertreterversammlung

zurück zur Übersicht

Die BGN ist selbstverwaltet. Ihre Selbstverwaltungsorgane – Vorstand und Vertreterversammlung – sind paritätisch besetzt. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind in gleicher Anzahl und mit gleichem Stimmrecht vertreten.

Die Vertreterversammlung der BGN besteht aus 56 Mitgliedern, der Vorstand ist mit 30 Mitgliedern besetzt.

Damit tragen die Sozialpartner zu gleichen Teilen die Verantwortung für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz und bestimmen gleichberechtigt über den Einsatz der berufsgenossenschaftlichen Mittel. Denn keiner weiß besser, was in der eigenen Branche notwendig ist, als die Betroffenen selbst. Alle sitzen an einem Tisch, können ohne Umwege miteinander diskutieren und so ihre Interessen einbringen.

Ziel der Sozialpartner sind stets sachgerechte und praxisnahe Problemlösungen zum Wohl der Versicherten und der Unternehmer. Das Ergebnis: Effiziente Strukturen mit branchen- und bedarfsgerechten Leistungen. Finanziert werden diese Leistungen allein durch die Beiträge der Unternehmen, da die Berufsgenossenschaft die Haftpflicht des einzelnen Arbeitgebers ablöst. Die versicherten Arbeitnehmer – und das ist einzigartig in der deutschen Sozialversicherung – zahlen keinen Beitragsanteil.

Das Organisationssystem der Berufsgenossenschaften erweist sich seit über 125 Jahren als leistungsfähig. Es bewährt sich der alte demokratische Grundsatz: Die Betroffenen bestimmen selbst. 

Vorsitzende der BGN-Vertreterversammlung Dierk Kraushaar und Karl-Heinz Löhr (v.l.)

Vorsitzende der neuen BGN-Vertreterversammlung sind Dierk Kraushaar, Beauftragter, und Karl-Heinz Löhr, Betriebsratsvorsitzender der Griesson de Beukelaer GmbH in Polch. 

Auch hier wechselt der Vorsitz zwischen Arbeitgebervertreter und Versichertenvertreter jährlich am 27. Oktober.

Die Vorsitzenden des BGN-Vorstands Hans-Ulrich Fäth und Dirk Ellinger (v.l.)

Hans-Ulrich Fäth, Betriebsratsvorsitzender des InterContinental Hotels in Frankfurt/Main, und Dirk Ellinger, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA in Thüringen, stehen an der Spitze des BGN-Vorstandes. Der Vorsitz wechselt zwischen Arbeitgebervertreter und Versichertenvertreter jährlich am 27. Oktober.

Organigramm Selbstverwaltung der BGN

Die Grafik zeigt wie die Selbstverwaltung der BGN funktioniert: Arbeitnehmer und Arbeitgeber wählen in der Vertreterversammlung die Haupt­geschäfts­führung sowie den Vorstand. Die Organe der Selbstverwaltung können die Beratung einzelner ihrer Aufgaben an Ausschüsse übertragen. Den Gefahrtarif-, den Satzungs- sowie den Präventionsausschuss bilden Vorstand und Vertreterversammlung gemeinsam.

Zentrale

0621 4456 – 0

Mo bis Do von 8 bis 17 Uhr und Fr von 8 bis 16 Uhr

info@bgn.de info@bgn.de

BGN-Newsletter

Immer informiert mit unserem Newsletter!

Jetzt abonnieren!
Jetzt neu!

Newsletter für Kleinbetriebe

Aktuelle Informationen über Seminarangebote und  aktuelle Arbeitsschutzthemen - speziell für Kleinbetriebe.

Jetzt abonnieren!